Zeilentrafo Ansteuerung 2

Fertige Schaltung

Das hier ist wirklich die einfachste Möglichkeit, einen herkömmlichen alten Zeilentrafo in Betrieb zu nehmen. Der Vorteil ist hierbei, dass der Zeilentrafo sogar galvanisch vom Stromnetz getrennt betrieben wird.

Schaltplan

Man wickelt auf den Kern des Zeilentrafos ca. 5-7 Windungen eines etwas dickeren Kabels. Diese neue Primärspule wird direkt an einen elektronischen Halogenlampentrafo angeschlossen. Parallel zur selbstgewickelten Primärspule kommt noch eine 10W Halogenlampe als Grundlast. Das war es schon. Getestet wurde die Schaltung bisher nur mit den einfachen Zeilentrafos. Mit Diodensplittrafos könnte es eventuell Probleme geben. Die Frequenz liegt bei über 20kHz.
Der elektronische Halogentrafo sollte eine Leistung von ca. 75W haben. Hier wurde jedoch einer mit 105W eingesetzt.

Da die herkömmlichen Zeilentrafos naturgemäß nur geringe Spannungen liefern, eignen sie sich am besten für den Anschluss von Kaskaden oder zum verbrennen von Drähten. Mögliche Versuche sind auf der Seite der ersten Zeilentrafoansteuerung zu finden.


Lichtbögen:
Zwei dicke Elektroden hitzefest eingespannt. 6 Windungen als Primärspule
Lichtbogen Lichtbogen Lichtbogen Lichtbogen Lichtbogen Lichtbogen
Lichtbogen Lichtbogen Lichtbogen Lichtbogen Lichtbogen Lichtbogen

Video: Lichtbogen (0,9MB)

Ebaywerbung

Diese Seite ist Teil eines Framesets. Um die gesammte Seite zu sehen, klicken Sie: hier